FANDOM


Xeronas-Bild

"Die Wälder geben mir Kraft. Die Wälder speisen mein Wissen. Hört ihnen zu und werdet wahrhaftig weise. Ihr jungen Elfen, was soll ich sagen? Hört auf den Pfad der alten und lasst euch nicht blenden von den Wünschen derer, die die Wälder nicht ehren und für die ein Blatt nicht mehr als in Blatt ist. Horcht dem Säuseln des Windes, schmeckt die Luft des Morgentaus, richt den Geruch des Bodens und fühlt die Kraft des Lebens in der Wurzel. Dann werdet ihr die Vollkommenheit der Natur erblicken." - Meister Wucherwurz zu seinen Schülern

ErscheinungBearbeiten

Klein, schmächtig aber überaus beweglich. So wurde Malfon Xeronas Wipfelwind von seinen Lehrern schon immer beschrieben. Wie kaum ein anderer beherrscht er es in den Wäldern unterzutauchen und plötzlich an anderer Stelle zu erscheinen. Der Nachtelf ist mit seinen 1,90m nicht gerade der größte und wirkt auch nicht besonders muskulös. Sein Gang ist träge und seine Haltung gekrümmt. Wie ein alter Mann scheint er gemütlich zu schlendern. Er ist eingehüllt in einer Ledernen Robe, die wie es aussieht von Pflanzen und Kräutern bewachsen scheint. Die Kluft besitzt viele Taschen in denen Fläschchen, Steine und noch mehr Kräuter zu finden sind. Ein langer Mantel aus weichem Fell liegt über seinem Rücken. Eine Kapuze verhüllt sein Gesicht, welches bereits tiefe Falten und einen langen grünlichen Bart vorweißt. Schläfrige Augen ruhen über einem mürrischen Mund. An seinem Gürtel lassen sich unzählige kleine und größere Lederbeutel finden, deren Inhalt bei jeder Bewegung klappernde Geräusche von sich geben. Auch zu finden ist ein silberner Dolch, der so wie es scheint grünlich leuchtet oder ist dies nur Einbildung?



(weiteres folgt)