FANDOM


Martaron ist ein Draenei der Generation, die noch auf Argus lebte. Seit der Flucht ihrer Heimat dient Martaron der Hand von Argus als Soldat.


Alliance 32 Martaron
Hand von Argus
Titel: Verteidiger, Diplomat, Ausbilder und Rekruteur
Rasse: IconSmall Draenei Male IconSmall Draenei Female Draenei
Klasse: IconSmall Warrior Krieger
Charakterdaten:
Alter: 25498 Jahre
Zugehörigkeit: Die Hand von Argus / Streitmacht der Draenei
Aussehen:
Größe: 2,35 Meter
Gewicht: 120 Kilogramm
Haarfarbe: Dunkelgrün
Augenfarbe: Strahlend blau
Gesinnung (D20-System):
Gesinnung: Rechtschaffend gut

Die frühe GeschichteBearbeiten

Er wurde vor etwa fünfundzwanzigtausend Jahren geboren, einige Jahrhunderte, bevor die brennende Legion den Planeten Argus das erste Mal besuchte. Schon damals genoß er eine Ausbildung zum Soldaten, da seine magischen Fertigkeiten nicht so ausgeprägt waren, wie bei den meisten Mitgliedern seines Volkes.

Als die Legion schließlich die Eredar davon überzeugte ihrer Sache zu dienen und Velen den Rest des Volkes zu sich scharte und flüchtete, wurde die Hand von Argus gegründet, die gesammelte Streitmacht der Draenei, deren Aufgabe es ist Argus wieder zurückzuerobern. Martaron schloss sich dieser Organisation sogleich an und diente ihr seither als Kämpfer.

Auch, als die Eredar, die sich nun Draenei nannten, auf dem Heimatplaneten der Orks, der kurz darauf Draenor benannt wurde, landeten und dort eine neue Heimat fanden, diente Martaron noch der Hand. Er war zu diesem Zeitpunkt schon zum Offizier ernannt worden und führte seine eigenen Truppen.
Unbenannt

In Shattrath

Auf dem neuen Planeten gab es nicht viele Feinde und so genoß er ein friedliches Leben an der Seite seiner Geliebten Lay'ana, die ebenfalls der Armee diente.


Der Angriff der OrksBearbeiten

Als die Orks durch das Dämonenblut zu grünen Berserkern mutierten und ihre friedlichen Nachbarn, die Draenei, attackierten war Martaron sogleich mit seiner Einheit zur Stelle, um sein Volk zu verteidigen.

In vorderster Front kämpfte er gemeinsam mit seinen Mannen und sie konnten einige kleinere Siege davon tragen, doch die Orks überrannten sie schlussendlich.

Und so geschah es, dass die Orks die Geliebte des Offiziers töteten, als diese ihn beschützen wollte, da er von einer Orkaxt in die Seite getroffen worden war.

Er überlebte die Schlacht, doch war er nicht nur körperlich, sondern auch psychisch geschlagen.


Die Flucht auf der ExodarBearbeiten

Als die Draenei mit der Exodar von ihrer neuen Heimat flohen, war Martaron bereits zum Verteidiger ernannt worden, ein sehr hoher Rang in der Hand von Argus. Er selbst verblieb jedoch in Shattrath, um die heilige Stadt zu beschützen. Durch die Rückkehr der Naaru gelang ihnen das auch. Und selbst die Invasion der Blutelfen wurde gestoppt, als deren Anführer seine Waffen niederlegte und sich den Naaru anschloss.

Die Draenei landeten auf Azeroth und auch Martaron beschloss diese neue Welt zu besuchen. So stapfte er durch ein Portal, um diesen neuen Planeten zu besehen. Er half bei den Aufräum- und Aufbauarbeiten und beschloss dann selbst, dass es nötig sei eine gewisse Pause einzulegen, um über vergangene Ereignisse hinweg zu kommen.

So erlaubte es ihm das Oberkommando einige Zeit ohne seinen Rang und seine Pflichten auf Azeroth zu leben.
Unbenannt2

Martaron in der Exodar


Die Silverwing ExpeditionBearbeiten

Der alte Draenei fand sich in einer völlig neuen Welt wieder und war teils begeistert, teils aber auch erschüttert was er dort vorfand. Jedoch konnte er sich schnell in eine Truppe integrieren die sich die Silverwing Expedition nannte. Eine elfische Gruppe, die es sich als Ziel gesetzt hatte einige Geheimnisse der Welt zu entdecken und unbekannte Plätze zu kartographieren. Einige Monate verbrachte er mit dieser Gruppierung, bis sie sich langsam auflöste und er wieder alleine da stand.

Er beschloss zur Exodar zurückzukehren, um vom Oberkommando neue Befehle zu erhalten.


Neue BefehleBearbeiten

Verteidiger Martaron, Diplomat, Ausbilder und Rekruteur der Hand von Argus. Dies sollten von nun an seine Titel sein. Er erhielt seinen alten Rang zurück und die Aufgabe alle Draenei im Königreich Sturmwind zu rekrutieren und mit ihnen wieder in die Schlacht zu ziehen. Dieser Aufgabe ging er auch nach, doch die meisten Volksmitglieder waren nicht sehr begeistert von seinen Plänen und schlossen sich ihm erst gar nicht an. Das Oberkommando beschloss kurz darauf, dass dieses Vorhaben zu wenige Früchte tragen wird und Martaron bekam die Aufgabe als Diplomat und Soldat dafür zu sorgen, dass Draenei im Königreich der Menschen respektiert werden, und umgekehrt, dass sich seine Volkgenossen im Hoheitsgebiet der Allianz ordentlich benehmen.

Keine leichte Aufgabe, aber er ist ja auch kein junger, unerfahrener Soldat.