FANDOM


Kloster Bibliothek

Das Gesetz des Kreuzzuges ist ein Werk das von Nicolett Sommerfels und Scarlet Marjhan zusammengetragen wurde und die Rechte und Pflichten innerhalb des Banners der Hoffnung bestimmt. Jeder Novize (vorausgesetzt er nutzt Gryphonheart Items) bekommt bei seiner Rekrutierung eine Version dieses Buches. Es beschreibt nicht alles gültigen Gesetze im scharlachroten Kreuzzug, lediglich die für das Banner der Hoffnung gültig sind. Da man nie auf alle Eventualitäten vorbereitet sein kann, ist es möglich, dass sich der Inhalt des Buches von Zeit zu Zeit verändert und aktualisiert wird. Zu beachten ist auch, dass sich die Gesetze und Anschauungen von Moral und Philosophie nur auf die Gemeinschaft des Banners der Hoffnung stützen und nicht mit den Lehren wie der von Uther Lichtbringer zu vergleichen sind.


Lordae2Die drei Tugenden der RechtschaffenheitBearbeiten

Geduld


Glaube


Mitgefühl

Lordae2VorwortBearbeiten

Das Banner der Hoffnung verpflichtet sich dem Dienst für das Licht. Es ist gebunden am scharlachroten Kreuzzug, dem Volke und dem Königreich Lordaerons. Ein jeder, der dem wahren Kreuzzug oder dem Banner der Hoffnung beitritt, verpflichtet sein Leben diesen Vereinigungen im Namen des Lichts zu dienen. Er verpflichtet sich, den Befehlen seiner Vorgesetzten zur Befolgung der heiligen Ziele des wahren Kreuzzuges bedingungslos zu gehorchen.


Lordae2Heiligen Pflichten des LichtsBearbeiten

Die heiligen Pflichten die ein jeder im Banner der Hoffnung und im einzig wahren Kreuzzug eingeht, sind bedingungslos zu folgen.

Sie bilden den Lebensinhalt eines jeden seligen Wesens auf dieser Welt. Ein Verstoß wird mit Entehrung, Schmerz und dem Tode bestraft.

Ein jeder der gegen die heiligen Pflichten, die zur Erfüllung der drei Tugenden notwendig sind, verstößt hat keine Absolution nach dem Tod zu erwarten. Ein jeder der diesen Weg der Ketzerei beschreitet ist ein Sympathisant der Finsternis und muss im Namen des Lichts von dieser Welt getilgt werden.


1. Der Glaube an das Licht, an dessen wahre und unerschütterliche Macht. Die Huldigung und Ehrung dessen und die Anerkennung, dass kein Gott oder Heiliger neben dem Licht steht.


2. Dem Licht auf ewig zu dienen, sein Lebensinhalt mit dem Dienst für das Licht zu füllen und diesen um alles auf dieser Welt zu erfüllen.


3. Nur das Licht als einzige Quelle der Macht anzuerkennen, welche in der Lage ist Glückseligkeit und Frieden zu schaffen. Sie als Einzige Macht zu nutzen und gleichzeitig zu verehren. Alle anderen Mächte dienen lediglich zur Verwirklichung und Festigung dieser unumstößlichen Tatsache.


4. Der Gehorsam zu denen die vom Rang her übergeordnet sind, die dem heiligen Licht dienen und dem Banner der Hoffnung oder dem einzig wahren Kreuzzug angehören und ihre Autorität nicht in Frage zu stellen, welche sie durch das Licht erlangt haben.


5. Alle Arten der Nekromantie, der Schattenmagie, Nethermagie, der Sucht nach Arkanmagie, der Götzenanbetung der wilden Völker abzuschwören und ihre Anhänger zu verfolgen um sie im Namen der Heiligkeit des Lichts ihrer gerechten Strafe zuzuführen.

Es ist die Pflicht sie, wann immer es möglich ist, ohne zu zögern über sie zu richten.


6. Jeden zu verfolgen und zu strafen der diese unumstößlichen Gesetze nicht befolgt. Es ist dabei der Rang, der Familiengrad und das Ansehen dieser Ketzer zu vernachlässigen. Wer ihnen Hilfe zukommen lässt, ihnen Unterschlupf oder Nahrung gewährt, weicht vom rechtschaffenen Pfad ab und ist ein Sympathisant der Finsternis und damit ein Feind des Banners der Hoffnung und des einzig wahren Kreuzzuges.


7. Zusammenarbeit mit Vereinigungen die nicht dem Pfad der Tugend folgen sind als notwendige Pfade zubrachten um das heilige Ziel des Banners der Hoffnung und des einzig wahren Kreuzzuges zu verwirklichen. Die Zusammenarbeit beschränkt sich dabei nur auf die Erfüllung dieses Ziels und nicht auf andere ketzerische Tätigkeiten, die zur Verunreinigung des Glaubens führen könnten.


Lordae2Die heiligen GeboteBearbeiten

Die heiligen Gebote des Banners der Hoffnung und es einzig wahren Kreuzzug dienen zu Erfüllung der heiligen Pflichten. Sie sind der Maßstab für das handeln.


1. Glaube an das Licht, mit voller Hingabe.

2. Diene dem Licht und seinen Gläubigern mit voller Hingabe.

3. Schütze die Gläubigen und Pilgere des Lichts

4. Bestehle keinen Gläubigen des Lichts.

5. Es gibt keine Prioritäten als der Dienst am Licht.

6. Ehre die Märtyrer.

8. Eine Verbindung zwischen zwei Liebenden soll mit Verantwortung für die Erziehung von Kindern im Glauben einhergehen.

9. Sei treu dieser Verbindung.

10. Bereue deine Sünden und tu Buße.

11. Unterstütze deinen Kreuzzug mit allem was du geben kannst.

12. Richte die Diener der Finsternis.


Lordae2Aufgaben des Banners der Hoffnung und des scharlachroten KreuzzugesBearbeiten

Das Banner der Hoffnung ist ein Organ des einzig wahren Kreuzzuges. Das Banner der Hoffnung erhält Weisung und Befehl und ist verpflichtet diese auszuführen.

Die wichtigsten Aufgaben sind:


1. Das Volk vor jedweder Gefahr zu schützen.


2. Den inneren Frieden und die Ruhe des Volkes von Lordaeron zu gewährleisten.


3. Das Volk von Lordaeron im Glauben an das Licht zu unterweisen und zu bestärken.


4. Das Volk zu führen, auf das es Wohlstand und Frieden finde, sowohl im Glauben als im Leben.


Lordae2RängeBearbeiten

Um die Aufgaben zu erfüllen sind der scharlachrote Kreuzzug und das Banner der Hoffnung hierarchisch gegliedert.

Das Banner der Hoffnung und der einzig wahre Kreuzzug splittern sich dabei in zwei große Gruppierungen auf:
Rangsystem des Kreuzzugs

Kommandostruktur der Ränge


Der geistliche ZweigBearbeiten

Der geistige Zweig ist für die Verbreitung des Glaubens, dessen Einhaltung und der Deutung zuständig. Er wird gestellt von Priestern und Mönchen. Er ist zu dem untergliedert in die Bereiche der Legislative und der Judikative.


- Die Legislative wird geleitet vom Erzbischof und Orkal. Ihre Weisungen und Anordnungen werden von den Hochäbten weitergeleitet.

Es ist ihre Aufgabe den Willen des Lichts zu deuten, die Sakramente zu erteilen und dem Volk den Glauben nahe zu bringen.

- Die Judikative wird vom Hochinquisitor geleitet. Er und seine Untergebenen sind dafür verantwortlich, dass alle Mitglieder des einzig wahren Kreuzzugs die Gebote und Gesetze einhalten. Des Weiteren richten sie Ketzer und Ungläubige. Ihre primäre Aufgabe ist auch die Informationsbeschaffung.

Der Geistige Zweig ist hierarchisch geordnet. Rang höhere Mitglieder sind den Mitgliedern eines niedrigeren Ranges weisungsberechtigt.


- Zu den Aufgaben des geistlichen Zweiges gehören unter anderem auch:


1. Das halten einer geistlichen Messe.


2. Das erteilen der Sakramente und die Segnung.


3. Die Läuterung und Heilung von Verwundeten.


4. Das Beisetzen der Märtyrer.


5. Predigen der heiligen Pflichten und Gebote.


6. Verantwortung, dass die heiligen Pflichten und Gebote eingehalten werden.


Der weltliche ZweigBearbeiten

Der weltliche Zweig ist für die Versorgung, die Verteidigung und die Abwicklung von finanziellen Geschäften verantwortlich. In den Bereich des weltlichen Zweiges fallen Bauern, Handwerker, Soldaten und ihre Kommandeure. Der weltliche Zweig bildet die Exekutive und handelt im Auftrag des wahren Glaubens um die heiligen Pflichten und Gebote zu erfüllen. Der weltliche Zweig ist hierarchisch geordnet. Rang höhere Mitglieder sind den Mitgliedern eines niedrigeren Ranges weisungsberechtigt. Wie der geistliche Zweig ist auch der weltliche Zweig in zwei Gruppierungen geteilt, jedoch nicht mit unterschiedlichen Aufgeben.

Die weltliche Exikutive wird vom Kreuzfahrerlord und vom Hochgeneral geleitet. Ihre Weisungen und Anordnungen werden von Hochkommandanten weitergetregen.

Bei den Gruppierungen handelt es sich um die normalen Kämpfer und um die Paladine.

- Paladine sind neben ihrer Soldaten Aufgabe auch Priester der heiligen Kirche des Lichts. - Gewöhnliche Soldaten sind hingegen neben ihrer Tätigkeit als Söldner, gewöhnliches Volk.


- Zu den Aufgaben des weltlichen Zweiges gehören:


1. Die Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln, Baumaterialien, Luxusgütern und Medikamenten, sowie deren Logistik.


2. Der Bau und die Entstandsetzung von Häusern, Kirchen und Wehranlagen.


3. Verteidigung der Länderein vor Feinden und der Schutz der Zivilisten und Kirchgänger.


4. Die Rekrutierung und Ausbildung neuer Soldaten.


5. Das treiben von Handel und der vertrieb von Gütern, sowie deren Logistik.


6. Das Bank- und Finanzwesen.

Lordae2Titel und AufgabenBearbeiten

Das Banner der Hoffnung und der einzig wahre Kreuzzug vergeben zu dem Posten an Glaubensgenossen, welche von ihrem hierarchischen Rang unabhängig sind.

Die Sonderränge übertragen den Trägern bestimmte Rechte und Aufgaben.


1. Inquisitor: Der Inquisitor ist ein Vertreter der geistlichen Legislative. Seine Aufgaben besteht vor allem in der Informationsbeschaffung, des Richtens von Angeklagten.


2. Abt/Äbtissin: Der Abt ist ein hochrangiger Glaubensvertreter der geistlichen Legislative, dem eine Glaubenseinrichtung oder einem Teil davon unterstellt ist. Er ist für die geistigen und weltlichen Tätigkeiten in seinem Verantwortungsbereich zuständig.


3. Scharlachroter Magista: Die Magier gehören zur Weltlichen Exekutive erhalten jedoch einen geistlichen Rang. Es ist ihnen Gestattet mit Pyro- und Arkanmagie zu arbeiten. Ihre Aufgebe liegt in der Unterstützung regulärer Truppen.


4. Mönch/Nonne: Der Mönch/ die Nonne, sind Vertreter der geistlichen Legislative. Beide sind für die Versorgung und der Pflege von Kranken und Verletzten in einer Glaubenseinrichtung zuständig.


5. Prediger: Der Prediger ist ein Vertreter der geistlichen Judikative. Er ist für die Verbreitung des einzig Wahren Glaubens zuständig und für den Vertrieb von Ablassbriefen.


6. Folterknecht: Der Folterknecht ist ein Vertreter der weltlichen Exekutive. Im Dienste der Inquisition ist er für die Informationsbeschaffung von Gefangenen zuständig.


7. Protektor: Der Protektor ist für die Aufsicht von Institutionen und Organisationen des scharlachroten Kreuzzuges verantwortlich. Er ist dem Siegelbewahrer weisungsberechtigt und überwacht alle Vorgänge in der Institution oder Organisation. Er ist dem Hochinquisitor Rechenschaft schuldig.


8. Siegelbewahrer:

Der Siegelbewahrer ist ein Leiter einer Institution des scharlachroten Kreuzzugs. Er besitzt den Rang eines Kommandanten. Innerhalb seiner Institution ist er das führende Oberhaupt und für die Geschehnisse in seiner Institution verantwortlich. Er ist dem Hochgeneral und dem Kreuzfahrerlord Rechenschaft schuldig.


9. Rittmeister:

Der Rittmeister ist ein Vertreter der weltlichen Exekutive. Er ist für die Zucht und die Ausbildung der Pferde und dessen Reiter verantwortlich.


10. Belagerungsmeister

Der Belagerungsmeister gehört zur weltlichen Exekutive und ist für den Bau und die Instandhaltung von Belagerungswaffen zuständig. Des Weiteren hält er das Kommando über Belagerungen von feindlichen Bastionen. Ihm sind alle Ingoteure und Kanoniere unterstellt. Als Heermeister sind im zudätzliche alle Infantrie- und Kavallerietruppen unterstellt. Selbst erhält er vom Hochgeneral Befehl.


11. Hundemeister:

Der Hundemeister ist ein Vertreter der Weltlichen Exekutive. Er ist für die Ausbildung der Fährtenleserhunde und Jäger zuständig.


12. Scharlachroter Berserker:

Die Scharlachroten Berserker sind Vertreter der weltlichen Exekutive und gehören zu den Elitetruppen. Sie bilden die Vorhut und gelten als Pioniere, die im Feindesgebiet Gebiete sichern für die nachziehende Streitmacht.


13. Kürassier:

Der Kürassier ist ein Vertreter der weltlichen Exekutive. Er ist ein Berittener Scherge.


14. Fährtenleser:

Der Fährtenleser ist ein Vertreter der weltlichen Exekutive. Seine Aufgabe ist es mit Hilfe eines Fährtenleserhundes Infizierte aufzuspüren.


15. Sanitäter:

Der Sanitäter ist ein Vertreter der weltlichen Exekutive und für die Versorgung von Verletzten und Kranken zuständig. Dabei greift er lediglich auch Arzneimittel, Medikamenten und Pflanzen zurück. Er ist den Kommandanten oder Zivilbehörden unterstellt.


16. Scharlachroter Sekretär:

Der scharlachrote Sekretär ist ein Vertreter der weltlichen Exekutive. Er ist für die Logistik und Planung zuständig. Dieses Amt können sowohl Anhänger des geistlichen als auch des weltlichen Zweiges erhalten. Er ist einem Kommandanten unterstellt. Für die Tätigung seiner Aufgabe ist es ihm gestattet Zivilisten Weisungen zu geben.

Lordae2VerhaltensregelnBearbeiten

Um die Disziplin in den reihen des Banners der Hoffnung und im einzig wahren Kreuzzug zu wahren gibt es eine Reihe von Verhaltensregeln die zu Beachten sind.

1. Würdenträger eines Höheren Ranges werden immer zuerst begrüßt. Dieser muss jedoch nicht diesen Gruß erwidern, bzw. kann ihn auf seine Art und weise entgegnen.


2. Würdenträger des geistlichen Zweiges werden durch eine Verbeugung begrüßt.


3. Würdenträger des weltlichen Zweiges werden immer mit einem Salut begrüßt.


4. Unverheiratete Frauen werden mit "Miss", verheiratete Frauen mit "Lady" angesprochen.


5. Unverheiratete Herren werden mit "Sir", verheiratete Herren mit "Mister" angesprochen.


6. Mitglieder des Banners der Hoffnung und des einzig wahren Kreuzzuges werden mit Miss, Lady, Sir oder Mister, anschließend ihrem Titel und Nachnamen angesprochen. Ist kein Titel vorhanden, so wird der Rang zum Titel.


Bei Nichteinhaltung trotz einmaliger Verwarnung kann der Würdenträger höheren Ranges bis zu 3 Peitschenhieben als Strafe auferlegen.

Gleichrangige grüßen einander standesgemäß und nach den Regeln der Höflichkeit.


7. Liebschaften unter Soldaten sind untersagt, so lange sich das Banner der Hoffnung und der scharlachrote Kreuzzug im Krieg befinden.


8. Soldaten und geistliche Würdenträger haben das Zeichen des scharlachroten Kreuzzuges zu tragen, so lange sie sich in ihrer Dienstzeit befinden, in Form des Wappenrocks oder durch Abzeichen.


9. Alle Soldaten und geistliche Würdenträger haben sich an die heiligen Pflichten und Gebote zu halten.


10. Tätigkeiten und Einsätze müssen vor ihrer Durchführung mit einem Vorgesetzten abgesprochen und genehmigt werden.


Lordae2BestrafungenBearbeiten

Bei Missachtung der heiligen Pflichten, Gebote und Verhaltensregeln sind folgende Strafen festgelegt.

1. Mord:

-Tod durch Kreuzigung


2. Versuchter Mord:

- Lebenslange Haft.


3. Verrat:

- Tod durch Verbrennen


4. Desatieren:

- Tod durch Vierteilung


5. Vergewaltigung:

- Tod durch lebendig kochen


6. Befehlsverweigerung:

- 5-15 Peitschenhiebe

- Degradierung

- Je nach härte auch Todesstrafe


7. Tätlichkeit gegen Vorgesetzten:

- 10-30 Peitschenhiebe

- Degradierung

- Ja nach schwere des Verbrechens auch Haft und Zwangsarbeit.


8. Diebstahl.

- 20 Peitschenhiebe in die Lenden

- Degradierung

- Bei Widerholung: Amputation der linken Hand.


9. Tätlichkeit gegen andere Gleichrangige:

- 10 Peitschenhiebe

- Degradierung


10. Unzucht während der Dienstzeit:

- 20 Peitschenhiebe

- 3 Tage Pranger für alle Beteiligten.


11. Ketzerei:

- Brandmarkung

- 10-30 Tage Haft

- Degradierung

- bei schweren Vergehen Exekution


12. Bedrohung:

- 10 Tage haft.


13. Beleidigung:

- 5 Peitschenhiebe.


Alle weiteren Vergehen, können vom Befehlshaber individuell bestraft werden.